Mehrere Klassen für uns

Wie viele vielleicht schon mitbekommen haben, sind die Klassen 7 und 8 in diesem Schuljahr verschieden aufgebaut. Die Klassenstufen werden jetzt nicht nur in Klasse 7 und 8 (Klassenstufen) unterteilt, sondern bei manchen Fächern auch in Klasse 7/8 Gruppe 1 und Gruppe 2 (Crossgrade). Da es auf den ersten Blick kompliziert aussieht, veranschaulicht diese Tabelle das ganze Prinzip nochmal:

Crossgrade
Klassenstufen (klassisch)
Deutsch
Physik
American History
Biologie
Geographie
Chemie
Kunst
Französisch/ Spanisch
Sport
Geschichte
Musik
Englisch

In den vergangenen Wochen haben wir uns in den jeweiligen Klassen umgehört und Meinungen zu diesem Thema eingeholt:

Fragen an unsere Mitschüler

  • Was findest Du gut oder hilfreich an diesem System?

“Die älteren Schüler können mit ihrer Erfahrung den Jüngeren helfen.” – Schüler der 7. Klasse

“Der Unterricht macht so mehr Spaß und man arbeitet mit Schülern zusammen, mit denen man normalerweise nicht zusammenarbeitet.” – Schülerin aus Klasse 8

“Ich habe auch mehrere Freunde in der achten Klasse und finde es gut, dass ich sie öfter sehen kann.” – Schülerin aus der 7. Klasse 

“Es bringt positive Abwechslung, damit man nicht immer mit denselben 15 Schülern arbeiten muss und man lernt dadurch viele Kinder besser kennen.” – Schüler Klasse 8

“Die zwei Klassenstufen werden dadurch zu einer Gemeinschaft und können dann besser zusammen arbeiten.” – Schüler aus Klasse 7

  • Was siehst Du als größte Herausforderung bei diesem Konzept?

“Es wird stressvoll, wenn wir immer das Klassenzimmer wechseln müssen.” – Schüler der Klasse 7

“Die Alters- und Wissensunterschiede werden oft deutlich und können manchmal anstrengend werden.” – Schülerin aus der 8. Klasse

“Ich sehe leider meine Freunde nicht mehr so oft, da sie in der anderen Crossgrade Gruppe sind.” – Schülerin aus der Klasse 8

Fragen an unsere Lehrer

  • Inwiefern merken Sie einen Unterschied im Verhalten und der Leistung der Schüler seit der Veränderung der Klassen?

“Ich persönlich finde, dass es verhaltenstechnisch mehr zu sehen gibt, als in der schriftlichen Leistung. Die Schüler profitieren sehr voneinander.” – Frau Suzan, Deutschlehrerin der 7/8 Gruppe 2

  • Was finden Sie gut oder hilfreich, was ist verbesserungswürdig?

“Ich finde es schön, die Schülerinnen und Schüler außerhalb ihrer Klassengemeinschaft zu sehen und wie toll sie mit anderen Klassen arbeiten können. Der Teamgedanke geht über den Tellerrand hinaus … wir sind nicht nur eine Klasse, sondern eine Schule! Es gibt sicherlich auch verbesserungswürdige Aspekte. Man könnte sagen, dass beim Cross-Grade Teaching jetzt nicht nur der Leistungsunterschied sondern auch der Altersunterschied der Schüler, im Speziellen für Lehrer, herausfordernd sein kann.” – Frau Suzan, Deutschlehrerin der 7/8 Gruppe 2

“Es wird eine gute Balance kreiert, die Austausch ermöglicht, während die individuellen Klassen noch als Gemeinschaft bleiben. Freundschaften werden ebenfalls durch die neue Einrichtung gebildet und die Kinder können sich in den Klassen auch gegenseitig helfen. Leider entsteht dann das Problem, das unterschiedliche Niveaus angeregt werden und manches für die Älteren zu leicht ist. ” – Herr Jägersküpper, Geschichtslehrer der Klasse 8 

Wir sind gespannt auf das zweite Halbjahr in diesen Klassen-Formationen und freuen uns auf die kommenden Schultage zusammen mit unseren Freunden und Mitschülern!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *